Direktsaat

Mit der Direktsaat im Wein- und Obstbau ermöglichen wir dem Landwirt in eine bestehende Grasnarbe verschiedenste Gräser einzusäen ohne die bestehende Grasnarbe zu zerstören.

Da die Direktsaat keine offensichtliche Bodenbearbeitung hinterlässt, verhindert es die Austrocknung und bei Hanglagen die Abschwemmung des Bodens. Mit der APV Sätechnik ist es möglich verschiedenste Gräserarten und Getreidearten zu säen.

Serienausstattung: 

  • 14 St. Scheiben je 7 St. in einer Reihe
  • 1 Reihe gezackte Scheiben 400mm
  • 2 Reihe gezackte  Scheiben 400mm
  • Federung der Scheiben durch 40mm Rundgummi
  • Wartungsfreie Lagereinheiten
  • Rahmen aus 80x80x6,3 Formrohr
  • Anschlussplatten Oberlenker aus Bohrstahl, Unterlenker aus ST 52
  • Arbeitstiefe über Bolzen zum Verstellen
  • Oberlenker Kat 2 – 25mm
  • Unterlenker Kat 1-67-27mm und  2-82,5-27 mm
  • Flachstabwalze 34 cm mit Fl 40x8
  • Sätechnik: Pneumatisches Sägerät APV (Verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten auf Wunsch erhältlich)
  • Arbeitsbreite-Transportbreite: ca. 1,70 Meter bei 14 St. Scheiben

Sonderausstattung:

  • Arbeitsbreite je nach Scheibenanzahl Abstufung ca. 24cm
  • Doppelwalze:
    • 1 Walze Flachstabwalze D-36cm 
    • 1 Walze Flachstabwalze D-36cm
  • Rohrstabwalze 36cm
  • Rohrstabwalze 43cm
  • Keilringwalze 400mm mit Abstreifern 
  • Keilringwalze 570mm 
    • mit Abstreifern
    • mit Wellenscheibe 400mm
    • mit Wellenscheibe 400mm und mit Abstreifern
  • Gußringwalzen (Campride-Walzen) 400mm
  • Lichtanlage